Polizei Einstellungstest online Training

Der Weg zum Traumberuf Polizist startet mit einem Aufnahmeverfahren. Nicht jede Person ist für den Polizeidienst geeignet, da der Dienst mit einer Waffe besondere Fähigkeiten wie auch mentale Stärke erfordert. Die Bewerbung bei der Bundespolizei, wie auch die Bewerbung bei der jeweiligen Landespolizei erfordern eine intensive Vorbereitung, angefangen von Gesundheitsuntersuchungen über Kraft- und Ausdauertraining und schlussendlich eine gute Vorbereitung auf den Polizeieinstellungstest. 

Gerade der Polizeieinstellungstest stellt für viele Kandidaten eine große Hürde dar. Die Durchfallquote ist von Bundesland zu Bundesland verschieden. In manchen Bundesländern liegt die Durchfallquote teilweise über 90%. Das klingt erstmal abschreckend, auf der anderen Seite aber auch einleuchtend, denn mit dem Polizeiberuf geht auch eine große Verantwortung einher. Nur eine schicke Uniform und das Tragen einer Dienstpistole sollte nicht im Vordergrund stehen. Damit der Traumberuf Polizist nicht nur ein Traum bleibt, ist eine gute Vorbereitung zwingend notwendig.

Der Weg zur Polizei

Voraussetzungen für den Polizeidienst prüfen
1. Schritt 33%
Bewerbungsformular online ausfüllen und abschicken
2. Schritt 67%

Sind die Grundvoraussetzungen erfüllt, so können Sie die Bewerbung online im Bewerberportal der Bundespolizei oder bei der jeweiligen Landespolizei einreichen. Die Polizei tritt dann per E-Mail mit Ihnen in Kontakt. Prüfen Sie dazu einfach regelmäßig Ihr Postfach, wie auch den Spam Ordner.

Aufnahmetest bestehen
3. Schritt 100%

Nachdem Sie eine positive Rückmeldung zu Ihrer Bewerbung erhalten haben, beginnt der für viele Polizeianwärter schwierigste Teil – der Polizei Einstellungstest. Das Eignungsauswahlverfahren der Polizei besteht aus mündlichen und schriftlichen Tests, sowie einem Sporttest. 

All diese 3 Bereiche lassen sich hervorragend trainieren und üben, besonders der Sporttest sollte niemand überraschen, da die einzelnen Aufgaben im Voraus bereits bekannt sind. Beim mündlichen und schriftlichen Test sind die Aufgaben verständlicherweise noch nicht bekannt. Allerdings weiß man welche Aufgabentypen kommen. Dazu zählen zum Beispiel Logik, Allgemeinwissen, Gedächtnisleistung und Sprachwissen. 

Aufbau Polizeieinstellungstest

Kam ein positive Rückmeldung zur Bewerbung, so lädt die Bundespolizei, wie auch die Länderpolizei zum Einstellungstest ein. Das Auswahlverfahren für den Polizeidienst kann bis zu 4 Tage dauern. Während dieser Zeit muss der zukünftige Polizeischüler eine Reihe von Tests, Fragen und Sportübungen absolvieren. Das Auswahlverfahren läuft nach einem KO System, dass bedeutet, man muss in jedem Bereich eine gewisse Mindestpunkteanzahl schaffen um weiter zu kommen. Egal ob man den mittleren oder gehobenen Dienst anstrebt, die Testteile bleiben immer gleich. 

Wenn man sich für den mittleren Dienst bewirbt, so muss man ein Diktat schreiben, für die Bewerbung zum gehobenen Dienst muss der Bewerber einen Aufsatz schreiben. 

Da man die Aufgaben im Voraus nicht kennt, ist es empfehlenswert, sich allgemein vorzubereiten. Ein Tipp ist, sich die häufigsten Grammatik und Rechtsschreibfehler im Internet anzusehen um diese bei der Prüfung nicht zu machen. Sie müssen keine Angst haben, das Diktat, wie auch der Aufsatz stellen keine unüberwindbare Hürde dar, es werden aber die Grundkenntnisse in der Rechtsschreibung vorausgesetzt. 

Im Sporttest wird die körperliche Leistungsfähigkeit der Polizeianwärter getestet. Der Sporttest ist aufgeteilt in:
❎ Koordinationstest
Ziel ist die Überprüfung der Bewegungs- und Koordinationsfähigkeit, sowie die allgeimene Körperkraft.
❎ Pendellauf
Hier wird vor allem auf die Schnelligkeit und Wendigkeit des Bewerbers geachtet.
❎ 12 Minuten Lauf
Polizisten müssen nicht nur schnell sein, sondern auch Ausdauer beweisen. Und diese Ausdauer wird mit dem 12 Minuten Lauf getestet.
Werden bei einer dieser Übung 0 Punkte erreicht, so ist das Auswahlverfahren beendet und der Kandidat darf nicht weitermachen. Insgesamt werden mindestens 6 Punkte benötigt um weiterzukommen.

Hier handelt es sich um eine Art Vorstellungsgespräch. Die Polizei möchte den zukünftigen Polizisten genauer kennen lernen. Das mündliche Gespräch ist eher strukturiert aufgebaut und beginnt mit einer Vorstellung der Person, die Motivation für den Polizeidienst und häufig noch ein paar allgemeine Fragen über allgemeine Themen und die Arbeit der Polizei. 

Um den herausfordernden Polizeidienst gerecht zu werden, ist eine langfristige gesundheitliche Eignung gefordert. Zwingend erforderlich ist eine gesundes Herz-Kreislaufsystem, gute Sehfähigkeit und kein Übergewicht nach dem BMI. All das stellt der Polizeiarzt im Zuge der Gesundheitsuntersuchung fest. 

Warum die meisten beim Einstellungstest scheitern

Polizeiaufnahmetest bestehen

Schlechte Vorbereitung

Der Einstellungstest der Polizei ist nicht einfach, mehr als 50% aller Bewerber rasseln durch den Aufnahmetest, in manchen Ländern liegt die Quote sogar über 80%. Die Gründe für das Nichtbestehen sind vielfältig, ein Großteil resultiert aber daraus, das sich die Kandidaten zu wenig vorbereiten. Viele nehmen es auf die leichte Schulter und versuchen einen Antritt „auf gut Glück“ – und das geht meistens schief. Viele Aufgaben sind unter Zeitdruck zu lösen, sodass man Ihre Eignung für den Polizeidienst testen kann. Daher trainieren Sie den Aufnahmetest in einer Art Simulation. Machen Sie also nicht den selben Fehler wie viele Kandidaten und bereiten Sie sich entsprechend vor.

Umgehen mit Nervosität beim Polizei Aufnahmetest

Nervosität

Viele Leute leiden unter Prüfungsangst und im schlimmsten Fall kommt es bei einer Prüfung sogar sogar zum Blackout. Hier heißt der Tipp, sich gut vorbereiten, positiv denken und schließlich den Mut haben, die Prüfung durch zu ziehen. Denn Mut ist auf eine Eigenschaft eines guten Polizisten.

Mindestpunkteanzahl für den Polizeiaufnahmetest

zu wenig Gesamtpunkte

Um den Einstellungstest der Polizei zu bestehen, muss in allen Tests eine gewisse Mindestpunktzahl erreicht werden. Die Tests werden dann addiert und daraus ergibt sich die Gesamtpunkteanzahl und diese wird in eine Rangliste einsortiert. Die besten Kandidaten bekommen dann die Zusage.

Deutschkenntnisse beim Polizeieintellungstest

mangelnde Deutschkenntnisse

Der Deutschtest gehört zu den festen Bestandteilen des Polizeiaufnahmetests. Da Polizisten viel in Kontakt mit Menschen sind, müssen sie sich auch entsprechend ausdrücken können. Auch Protokolle und Berichte schreiben gehört zu den alltäglichen Aufgaben eines Polizisten und auch hier ist eine solide Sprachkenntnis in Deutsch gefordert. Wie sich der Deutschtest zusammensetzt ist von den Ländern abhängig. Erwartet werden jedenfalls Kenntnisse in der Rechtschreibung, Grammatik, Wortschatz und auch Textverständnis. Auch das lässt sich durch gezieltes Lernen gut trainieren. 

Polizeieinstellungstest online üben